Kinderrechte in der WIS Potsdam

Logo proWissen e.V.Erstmalig bietet Torsten Krause im Rahmen seines ehrenamtlichen Engagements der Potsdamer Arbeitsgemeinschaft von UNICEF Deutschland auch in der Potsdamer WIS, der Wissenschaftsetage im Bildungsforum, ein Seminar für Schülerinnen und Schüler zu den Rechten des Kindes an.

Im Herbst 1989 verabschiedete die Vollversammlung der Vereinten Nationen in New York die Konvention über die Rechte der Kinder. Dieser Menschenrechtsvertrag sichert allen Aufwachsenden Schutz-, Fürsorge- und Beteiligungsrechte zu. Aufgabe der Nationalstaaten ist es, u.a. die Inhalte der Kinderrechtskonvention den Adressaten bekannt zu machen. Jedoch kommt der aktuelle Kinderreport des Deutschen Kinderhilfswerks zu dem Ergebnis, dass jedes zweite Kind seine Rechte nicht kennt. Torsten Krause, Politik- und Kinderrechtswissenschaftler, bietet daher einen Workshop über Kinderrechte für Kinder an. Dieses, für Gründschüler_innen und –schüler der fünften und sechsten Jahrgangsstufe entwickelte, Angebot bietet einen Überblick zu den verbrieften Rechten der Kinder und regt den Austausch zwischen den Schülerinnen und Schüler an. Gemeinsam gilt es herauszufinden, dass es keine mehr oder weniger wichtiger Kinderrechte gibt und dass diese gemeinsam wirksam werden. Das Angebot kann über die Homepage der WIS gebucht werden.

Mit der „Schülerakademie“ unterbreitet der proWissen Potsdam e.V. regelmäßig Angebote zu gesellschaftlichen, umweltpolitischen und anderen Engagementthemen.